Die Hauptstadt der Costa Dorada wird mit dem „Podium“ für die Preisverleihung der RallyRACC Cataluña-Costa Dorada weiterhin im Mittelpunkt stehen

Sie sind hier: Startseite / Fachtouristiker / Mit Space / Pressemitteilungen / Die Hauptstadt der Costa Dorada wird mit dem „Podium“ für die Preisverleihung der RallyRACC Cataluña-Costa Dorada weiterhin im Mittelpunkt stehen
Die Hauptstadt der Costa Dorada wird mit dem „Podium“ für die Preisverleihung der RallyRACC Cataluña-Costa Dorada weiterhin im Mittelpunkt stehen

Nach dem Shakedown (Testwertungsprüfungen) in der Gegend von Emprius fiel der Startschuss für die 50. RallyRACC Cataluña-Costa Dorada, der vorletzten Prüfung der FIA-Rallye-Weltmeisterschaft, zum zehnten Mal in Folge in Salou. Der offizielle Start der Rallye in Richtung Barcelona ging von der Plaza de las Comunidades Autónomas (Passeig de Jaume I) aus. Dort führten der Bürgermeister Pere Granados und der Vorsitzende des RACC (Königlicher Automobilclub von Katalonien) Sebastià Salvadó durch die Eröffnungsfeier und wurden dabei vom Präsidenten des Königlichen Automobilclubs von Spanien, Carlos Gracia, dem Sportstadtrat von Salou, Felip Ortiz sowie dem Präsidenten der Gemeinde Salou, Benet Presas und weiteren Stadträten unterstützt.

Mit dem Podium für die Preisverleihung für das Rennen sowie einer Stadtrennstrecke auf der Promenade Passeig de Jaume I, die am Samstag, den 25. Oktober um 17 Uhr stattfinden wird, bleibt die Hauptstadt der Costa Dorada weiterhin Mittelpunkt dieser Rallye.

Nach Angaben des Bürgermeisters von Salou Pere Granados „ist die Rallye durch Salou eine wichtige Veranstaltung, um sich von der touristische Saison unabhängiger zu machen. Außerdem bietet sie die Gelegenheit, den regionalen und auch lokalen Unternehmens- und Wirtschaftsbereich dynamischer zu gestalten“.

Zudem sagt er: „Deshalb werden wir im Rathaus weiterhin auf das Fortbestehen und die Förderung des Rennens setzen, da es uns die Möglichkeit zu einem einzigartigen Alleinstellungsmerkmal bietet“.

×