Der Leuchtturm von Salou

Der Leuchtturm von Salou

Sie sind hier: Startseite / DE / SALOU ENTDECKEN / Was gibt es zu entdecken? / Der Leuchtturm von Salou

Ein Hauch von Seeluft hüllt uns ein, als wir den Camino de Ronda (ca. 300 Meter), der den Leuchtturm von Salou umgibt, durchlaufen. Dieser Weg ermöglicht den Besucher, das Wasser zu berühren und von einer wunderschönen natürlichen Umgebung zu genießen, geschützt von der rauen Küste und weit weg vom Lärm der Hauptstadt der Costa Daurada.

Er wurde im April 1858 eröffnet und verfügt über einen roten zentralen Turm, der heute noch des Golfes von Sant Jordi an der Costa Daurada beleuchtet. Er verfügte über ein weißes Licht, das mit Olivenöl betrieben war und von 14 Meile aus gesehen werden könnte. Zwei Leuchtturmwärter kümmerten sich um seine Inbetriebnahme, aber mit der Zeit wurde die Technologie angewandt. Nebenan befindet sich ein anderes Gebäude, in dem der Ingenieur und der Leuchtturmwärter gewohnt haben. Die Restaurierung dieses Ortes wurde in einer respektvollen Art und Weise mit der natürlichen Umgebung durchgeführt.

Deshalb kann man einheimische Pflanzen wie den Spitzblättriger Spargel, die Aleppo-Kiefer, Seelilien, Agaven oder Wiesen-Labkraut, unter anderen entdecken. Ebenfalls verfügen Sie über drei Aussichtspunkte entlang der Strecke, damit Sie sich ausruhen und von der Costa Daurada in ihrer ganzen Pracht genießen. Der Mirador Sur ist einer der einzigartigsten Aussichtspunkte und von hier aus kann man die Bergen von Llaberia erblicken. Aus dieser Stelle kann man auch die rund zwanzig Seevögel beobachten, die uns hier regelmäßig besuchen.

Öffnungszeiten:

Öffnung: um 10 Uhr morgens

Schließung: nach dem Sonnenuntergang

Eintritt frei

Teilen
×